Stamm News

Square

Ranger Hajk

Liebe Rangers und Eltern,
wir möchten alle Ranger ab 12 Jahren zu einem Kurzhajk von Samstag den 19. auf Sonntag den 20.6.21 einladen. Wir werden biwakieren, gemeinsam kochen, wandern gehen, Abenteuer erleben…. Am Samstag wird es um 10:30 Uhr in Schwenningdorf losgehen. Sonntags werden wir kurz nach Mittag wieder zurück sein. Wir freuen uns über jeden der mitkommt. Meldet euch bis Montag den 14. an damit wir planen können. Weitere Informationen folgen kurzfristig. Fehlt euch Ausrüstung, sind wir bei der Organisation gerne behilflich.
Anmeldung

Packliste:  Weniger ist mehr !!!😀 Rucksack mit Regenhülle oder grosser Plastikmüllsack, Schlafsack, Isomatte, Rangergeschirr und Besteck, Taschenlampe, 1,5 Liter Pet Flasche mit Wasser gefüllt für das Team, Regenjacke, Zahnbürste, Sonnenmilch, Taschenmesser Kopfbedeckung, Schlafzeug, Unterwäsche, T-Shirt,  Wichtig: bequeme Schuhe, Krankenversicherungskarte und Notfallnummer der Eltern, FFP2 Maske und ein gültiges negatives Corona Testergebnis (Testung in der Schule am Freitag reicht aus).
So das war’s! Lg Arne und Sylvia

Rückblick

An einem Samstag Nachmittag trafen sich die Ranger mit ihren Familien (ca.40 Personen) rund um den Nonnenstein zu einem besonderen Outdoorspiel, der „Hasenjagd“
(Catch a Ranger).
Wir verteilten uns auf verschiedene Startplätze und warteten auf den Startschuss der „Hasen“, welche uns, auf einer vorher geladenen App, die Koordinaten ihres Aufenthaltsortes weitergaben.

Catch
a
Ranger

Nun waren wir, die „Jäger“, aufgefordert, so schnell wie möglich die „Hasen“ zu jagen, aufzuspüren und zu fotografieren und dann das Bild in die Spielgruppe zu schicken.
Die Jagd begann und sowohl die Hasen wie auch die Jäger liefen im Wald querfeldein durch manches Unterholz und entlang der Waldwege.
Schon nach ca.10 Minuten postete der Erste ein Foto von den Hasen in die Gruppe.
Aber das war nicht das Spielende sondern nur die 1.Runde, gewonnen von Matteo mit Adilson. GLÜCKWUNSCH 🙂


So setzte sich das spannende Duell zwischen Hasen und Jäger für weitere 90 Minuten fort.
Immer wieder trafen die Jäger auf ihre Mitspieler und jagten dann gemeinsam die Hasen. Die Hasen wurden insgesamt 3 mal gefangen.
Einige meinten besonders schlau zu sein, indem sie nicht die alle 10-15 Minuten neu geposteten Standorte der Hasenverstecke aufsuchten, sondern sich im Umkreis von ca.500-1000 Metern rund um das gepostete Versteck umsahen und die Hasen suchten. Nach knapp 2 Stunden  endete die Jagd und wir trafen uns mit den Eltern und den Kindern an einer Schutzhütte im Wald.
Am Ende gab es noch für jeden einen persönlichen Hasengruß: ein Möhrchen und Schokolade.
Es hat viel Spaß gemacht, gerne wieder. 🙂
Das war eine Coole Aktion der Ranger  mit besonderem Dank an unsere drei
„Hasen“ Lena , Emmi und Johannes und an all die Familien, die sich durchs Dickicht geschlagen haben.